Menü

Gebetsseminare

01.12.03.12.17 | Beth-Emmaus, Christliches Gästehaus, Br. Uwe Seppmann, Zum Trenntsee 2, 19406 Loiz

Beten - aber wie? - Über die Vielfältigkeit des Gebets -

Er lehrt meine Hände das Kämpfen und meine Arme spannen den ehernen Bogen.“ (Psalm 18, 35)

Im Wort Gottes könne wir entdecken, wie vielfältig Beten sein kann – aber oft bleiben wir in unserer gewohnten Routine stecken. In unserem Seminar wollen wir biblische Klassiker des Gebets betrachten und dadurch auch dem eigenen Gebetsleben wieder neuen Schwung geben.
Themen werden u.a. sein:

Weiterlesen

01.12.03.12.17 | Braunfels

Gebetsseminar "Zurück zur Quelle"

Zurück zur Quelle- Freude im Gebet erfahren

Bittet, so werdet ihr empfangen, auf dass eure Freude vollkommen sei. (Joh 16,24)

Weiterlesen

Was ist der Wächterruf

Die Gebetsseminare und Gebetstage werden vom Wächterruf angeboten. Der Wächterruf ist eine überkonfessionelle, nationale Gebetsbewegung, die seit dem Jahr 2000 ununterbrochen ein Netz des Gebets über Deutschland spannt. Schon viele tausende Beterinnen und Beter machen mit. Sie sind Teil des „Wächterruf – Gebetsnetzes“.

Wir glauben, dass es Gottes tiefes Verlangen ist, dass sein Reich auf diese Erde kommt und seine Herrschaft auch in Deutschland konkret sichtbar wird. Dazu beruft er selbst Beterinnen und Beter als „geistliche Wächter“, die nicht aufhören, ihn um Gnade für dieses Land zu bitten. 

In einer durchgehenden Gebetskette beten sie Tag und Nacht vor allem für die Verantwortlichen in Politik und Gesellschaft. Sie übernehmen so Verantwortung, da sie wissen, dass ihr ernsthaftes Gebet zählt und Veränderung schafft.

Die meisten von ihnen gehören zu einer Wächterruf-Gebetsgruppe. Es gibt aber auch Einzelbeter. Ein monatlicher Gebetsbrief mit aktuellen Themen gibt die Richtung an und konkretisiert die Gebete jeden Monat neu.

Weiter zum vollständigen Text.

Top